Sale

Stillers Tod – Jupiter (Doppel-LP)

23,00 20,00 *

Lieferzeit: 3-5 Werktage

83 vorrätig

Artikelnummer: Schattenpfade 009 Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Stillers Tod haben mit „Jupiter“ ein höchstermaßen interessantes wie spektakuläres Konzeptalbum erschaffen, welches sich in vielerlei Formen in den bodenlosen Tiefen des Black Metals austobt und fast alle Facetten dieses ausdrucksstarken Genres aufs Intensivste ausreizt. Ein avantgardistisches Meisterwerk!

Doppel-LP in schöner Kastentasche, handnummeriert und auf 250 Stück limitiert! Die ersten 50 LPs kommen mit einem Patch daher!

Tracklist Seite A:
1. Angstbeißer
2. Erlkönig

Tracklist Seite B:
3. Rosmarin
4. Metamorphosen

Tracklist Seite C:
5. Die Himmelskörpersymphonie Part I: Zricha
6. Die Himmelskörpersymphonie Part II: Mutter Sonne

Tracklist Seite D:
7. Die Himmelskörpersymphonie Part III: Zrichat Yare’ach
8. Die Himmelskörpersymphonie Part IV: Vater Mond

Pressestimmen:

„Stillers Tod entfachen einen Kanon aus wogender Sinnlichkeit und zerstörerischer Aggression. […] „Jupiter“ wirkt wie ein Traum mit seinen schönen Melodien, dem behutsamen aber dennoch eindringlichen Flüstern und dem allgegenwärtigen Windhauch im Hintergrund. Es ist kaum möglich, die Musik in Worten verständlich zu machen. Denn trotz ihrer Einfachheit und Überschaubarkeit fällt es enorm schwer, die transportierte Atmosphäre auch nur annähernd zu beschreiben.“ – KOBZR Magazine / 8 von 10 Punkten

„Frostiger Black Metal, verträumte Gothic-Gitarrenmelodien, bombastische Blockbuster Soundtracks, verstörende Klangcollagen, ja sogar Kammermusik und Klassik: Hier ist echt für jeden etwas dabei. […] Fans von Emperor, Utumno, Arcturus, Dornenreich, Todtgelichter oder auch Bethlehem sollten sich definitiv mal mit Stillers Tod beschäftigen! Beeindruckend!“ – Crossfire Metal Webzine / 8,5 von 10 Punkten

„…eines wird sofort klar: „Jupiter“ ist ein Album, in dem man sich verlieren kann, für das man Zeit und Aufmerksamkeit an den Tisch bringen sollte; ein Album, das man am besten zurückgelehnt mit einem Whisky genießt und nicht als Hintergrundmusik für sonstige Arbeiten. […] „Jupiter“ ist ein gelungenes Zweitwerk, das sich durch Komplexität, Atmosphäre und Vielseitigkeit vom bereits guten Debüt abhebt und gleichzeitig jegliches Nischendenken unmöglich macht. Damit stellt sich die Band stark auf, da sie einiges an Wiedererkennungswert hat.“ – Undergrounded / 8,5 von 10 Punkten

„Es ist ein schillerndes, oft auch verwirrendes Konstrukt, das Stillers Tod dem Hörer mit „Jupiter“ zumuten. Avantgardistisch ausladend und komplex, mit tief in der Psychoanalytik und Archetypen verwurzelten Lyrics über Eltern-Kind-Beziehungen, Persönlichkeitsentwicklung und Traumata, ist dieses Werk nicht gerade leichte Kost und fordert den Hörer mit stilistischen Wendungen und kompositorischen Fallstricken. Häufig kombinieren Stillers Tod hierbei engelsgleiche Vocals, die man eher im Gothic-Bereich verorten würde, und opulente Orchestration zu breitwandigen elegischen Gitarrenläufen mit klassischer Black-Metal-Attitüde. Die konträren Stilmittel, die auch ruppige Thrash-Eruptionen und virtuose Soli umfassen, fügen sich in den abwechslungsreichen Titeln, wie schon dem Opener „Angstbeißer“, zu einem überraschend homogenen Ganzen zusammen.“ – Stormbringer / 4 von 5 Punkten

Zusätzliche Information

Gewicht 500 kg